Mitglied werden

Unser Hafen hält - je nach Verfügbarkeit - Wasserliegeplätze für Mitglieder bereit - um die Möglichkeit zu bekommen einen Wasserliegeplatz zu erhalten, muss man Mitglied werden. 

Im Hafen, welcher insgesamt 33 Liegeplätzte bietet, finden Boote bis zu einer maximalen Länge von 8.00 m (inklusive Bugspriet und Badeplattform) Platz. An der Wallseite befinden sich 18 Plätze für Boote bis ~ 6 m und an der Kanalseite 15 Plätze für die etwas größeren Boote bis 8.00 m.

 

Wir möchten ein lebendiger Verein sein - als Mitglied trägt man in positiver Art mit seiner Geselligkeit bei den verschiedenen Veranstaltungen bei.  Dazu zählen das An- und Abbooten, das Sommerfest, die Ferienpass-Aktion und das Räucherfest, welche über das Jahr verteilt statt finden.

Insbesondere während der Saison wird der Hafen nach Feierabend von den Mitgliedern besucht, um den Tag ausklingen zu lassen. Daher sollte bevorzugt das Interesse daran bestehen das Vereinsleben zu bereichern.

 

Als Neumitglied wird zunächst eine Probezeit durchlaufen, deren Dauer vom Vorstand festgelegt wird. In der Regel beträgt diese mindestens eine volle Saison. Während der Probezeit besteht die Gelegenheit den Verein näher kennen zu lernen und Interesse am Verein und am Vereinsleben zu zeigen. Während der Probezeit ist dem neuen Mitglied der sofortige Austritt, und dem Vorstand der sofortige Ausschluss des Mitglieds möglich ohne Kündigungsfrist möglich. Über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung. Nach Aufnahme ist das Eintrittsgeld in Höhe von 550€ zu entrichten.

 

Bei so einem großen Hafengelände und der vorhandenen Technik und Fläche gibt es natürlich einiges zu tun. Deshalb hat jedes Mitglied Arbeitsstunden bei den Arbeitseinsätzen (s. Termine) zu leisten. Derzeit sind 10 Pflichtstunden abzuleisten, darüber hinaus wird natürlich jeder Mehreinsatz, welcher das Interesse am Verein widerspiegelt, gern gesehen und gewertschätzt. Bei den Arbeitseinsätzen hilft man als Mitglied motiviert mit und bringt sich mit seiner Sach- und Fachkenntnis und seinem handwerklichen Geschick engagiert ein. Die Arbeitseinsätze werden primär vom Umweltwart koordiniert.

 

Als Verein sind wir Teamplayer, die nicht nur das gemeinsame Interesse des Boot fahrens teilen, sondern uns auch gegenseitig mit dem Austausch von Erfahrungswerten rund um das Thema Bootinstandhaltung unterstützen. Insbesondere an lauen Abenden finden sich am Stammtisch gesellige Mitglieder, wozu man das entsprechende Interesse mitbringen sollte.

 

Aktuell sind alle Wasserliegeplätze vergeben.

 

Es besteht dennoch die Möglichkeit hier an info@motorbootclub-sehnde.de eine Anfrage zu stellen. Die Anfragen werden dann innerhalb weniger Tage beantwortet. Manchmal  kann ein Lösungsvorschlag für die Anfrage angeboten werden.

 

Letzte Aktualisierung: 31.07.2022